PartnerprogrammSitemapKontaktHome
 
 
Sternentipps: JUNGFRAU

Praktische und inspirierende Sternentipps für September,
dem Monat der "bezaubernden JUNGFRAU"

Diättipps - Jungfrau

Der Diät-Zaubersatz der Sterne für alle Sternzeichen lautet: "Tricksen Sie die Schwächen aus, indem Sie die Charakterstärke Ihres Sternzeichens erkennen".

Für die absolut korrekte und pessimistische Jungfrau sollte es schon ein detailgenauer Diätplan sein. Vorzugsweise bitte auch noch mit der exakten Voraussage wie viel dabei abgenommen werden kann. Schließlich will und wird sie sich ja präzise an die Vorgaben halten - aber wehe, wenn das angegebene Resultat nicht eintreffen sollte - Kritiklust und Nörgelei warten da schon im Hintergrund auf ihren nächsten Einsatz. Damit sich die Jungfrau das "Gift und Galle spucken" wegen falscher, misslungener Diät erspart, sollte sie ihrem Körper mit einer inneren Reinigung, z. B. erzielt durch Säfte- und Molke-Trinkkuren, etwas gutes tun. Was ihr auch noch wunderbar bekommt, weil hier ihre Lieblingsfood berücksichtigt ist, ist eine vegetarische Diät mit einem hohen Käseanteil oder aber eine Körner-Müslikur.

Jungfrau-Schwächen: Besserwisserei und Skepsis, durch die Diät nicht genug Vitamine zu bekommen

Jungfrau-Stärken: Konsequenz, Genauigkeit (Rezeptzutaten werden korrekt eingehalten), Gesundheitsbewusstsein

Jungfrau-Tipp: Sich quasi als geistiges Vorab-Sahnehäubchen viele Hintergrundinformationen über die Nahrungsmittel, die Diätform und Wirkweise der Diät beschaffen und lesen. Und damit die Jungfrau, die Diät auch mit Spaß durchführt, sollten Wanderungen, Fahrradfahren, Basteln und körperliche Arbeit unbedingt in den Diätplan mit aufgenommen werden.  

Jungfrau-Food: Wer hätte das gedacht, die Jungfrau hat eine Vorliebe für Bohnen, Erbsen und Fenchel. Naturfreakig wie sie nun einmal ist, greift sie gerne auf bodenständige Gewürze, wie z. B. Kümmel, Gewürznelken und Koriander zurück. Zu ihrer Freundschafts-Food zählen auch Käse- und andere Milchprodukte sowie einheimische Obstsorten (z. B. Pflaumen, Mirabellen, Beeren). Der besondere Tipp der Jungfrau-Sterne: Ein Joghurt zwischendurch vermittelt Sattheit und mit einem Fencheltee fördert man das Wohlbefinden im Magen-Darmbereich. Und wie heißt es doch so schön: Ist die Verdauung gesund, da freut sich der Mensch und strahlt das auch aus.

Erfolgsdiät - Jungfrau

Die Sterne lassen Ihre Pfunde purzeln! Es gibt unzählige von Diäten, doch: Welche passt wirklich zu Ihrem Typ? Kein Problem, denn die Sterne helfen Ihnen gerne bei der Wahl Ihrer persönlichen Erfolgsdiät und verraten Ihnen die Geheimnisse für Ihr Sternzeichen.

Lecker, gesund und darüber hinaus auch noch billig, das ist die Diät, die die Sterne der Jungfrau empfehlen. Kurzum die "Kartoffel-Diät". Sie ist sowohl zum kurzfristigen als auch zum längerfristigen Abnehmen sehr gut geeignet. Eine nahezu ausschließliche Kohlenhydraternährung mit Kartoffeln stellt unter allen Diäten die geringste Belastung für den Stoffwechsel dar, da die Kartoffel neben den B-Vitaminen, viel Vitamin C, neun lebenswichtige Mineralien, 19 verschiedene Aminosäuren, also viel Eiweiß, enthält. Besonders wertvoll ist ihre Schale, denn in bzw. direkt darunter sitzen die wertvollsten Bestandteile. Praktischerweise sollte sie deshalb möglichst als Pellkartoffel zubereitet und verzehrt werden.

Und so geht's:

Frühstück: Kaffee oder Tee ohne Zucker, Vollkornbrot oder Knäckebrot mit Diät-Margarine, Magerquark, etwas Honig oder Marmelade

Mittagessen: Kartoffeln mit Diät-Margarine und etwas Salz; Folienkartoffel mit einer Scheibe magerem Schinken oder 100 g Leber oder 100 g Fischfilet

Abendessen: Kartoffelsalat mit Ei; zwei Rühreier mit Kartoffelpüree; Folienkartoffel mit Magerquark oder zwei dünnen Scheiben kaltem Braten

Sicher fallen Ihnen selbst noch zig Kartoffelvarianten ein, die Sie während der Diät erfolgreich einbauen können (wichtig: keine Sahnesoßen).

Resultat: Bei 800 bis 1000 Kalorien pro Tag können Sie mit einem Gewichtsverlust von 1 bis 2 kg pro Woche rechnen. Übrigens, 100 g Kartoffeln haben 72 Kalorien.

Farbtipps - Jungfrau

Nix da spröde oder gar verhärmt! Die Erdzeichen-Jungfrau ist nun einmal für die klare Linie bestimmt. Sie mag Natur pur. Und statt buntem Farbtopf ist hier "unverfälscht" willkommen. Also bitte urteilen Sie bei einer Jungfrau nie nach dem ersten (äußeren) Blick - denn unter ihrer coolen Hülle pocht ein ausgesprochen romantisches Herz und die scheue Jungfrau traut sich eben nur selten, es auch zu zeigen.

Liebe Jungfrauen springen Sie über Ihren Schatten und kombinieren Sie - ohne sich verstellen zu müssen - Ihre Lieblingsfarben Marmor, Sand und Beige ruhig einmal mit Accessoires in pastelligen Tönen, z. B. ein Halstuch in Rosé, farbige Armbänder, Handtasche und Schuhe in Kontrafarben. Und für Ihr Make-up empfehlen Ihnen Ihre Sterne: über den Lidschatten in Naturtönen einen Hauch von Silberschimmer tupfen, ebenso über den Lippenstift auf der Oberlippe. Das Rouge bitte ganz verhalten auftragen und da am besten einen Rostton wählen.

"Erdzeichen" (Stier, Jungfrau, Steinbock) - hier passt wirklich der Spruch "auf dem Boden der Tatsachen", denn ohne spröde zu sein, bevorzugen die Erdzeichen nun einmal eine klare Linie und greifen in Sachen Farbe wohlüberlegt zu den perfekt stimmigen natürlichen Brauntönen, zarten und sinnlichen Rot-Nuancen. Hier wird die Natürlichkeit mit Natur pur wirklich wunderbar gekonnt in Szene gesetzt.

"Luftzeichen" (Zwillinge, Waage, Wassermann) - während die luftigen Zwillinge gerne in zarten Pastellfarben, wie elfenbein, rosa, flieder, himmelblau schwelgen, kommt bei den ausgleichenden Waagen noch ein Schuss feminine Eleganz in taubenblau oder rauchgrau hinzu. Vorsicht: die flattrige Wassermann-Frau kommt hier als Trendsetterin daher und bevorzugt "kalte" Farben am liebsten schillernd und aufregend sinnlich.

"Wasserzeichen" (Krebs, Skorpion, Fische) - den sinnlichen Krebsen stehen wunderbar die weichen Naturfarben, wie meergrün, sonnenuntergangs-rot; den extravaganten Skorpionen dagegen die dominanten Farben, wie dunkelrot, schwarz; bei den träumerischen Fischen wird die Romantik mit wundervollen wässrigen Tönen, wie wasserblau, türkis, moosgrün zart ins stimmige Erscheinungsbild gesetzt.

"Feuerzeichen" (Widder, Löwe, Schütze) - diese temperamentvollen Sternzeichen dürfen in den leuchtendsten Farben schwelgen. Egal ob knallrot, royalblau oder gold, mit diesen strahlenden Farben wird die eigene Power unterstrichen und das Gegenüber sieht schon auf dem ersten Blick, dass es hier mit einem feurigen und freundlich wirbelnden Menschen zu tun bekommt.

Fitnesstraining einmal anders - für die Jungfrau "Ayurveda"

Der beste Weg zu Fitness, Gesundheit und Wohlbefinden ist der, Übungen zu machen, die einem "auf den Leib geschneidert sind". Die Astrologie ist hier, wie in allen anderen Lebensbereichen, das beste Hilfsmittel, um herauszufinden, was einem am ehesten entspricht. Zudem hilft das Wissen der Sterne, sich im Dschungel der verschiedensten Fitness-Techniken zu Recht zu finden.

Ayurveda, die uralte indische Weisheit, ist die Wissenschaft vom Leben. Das Prinzip dieser altbewährten Heilkunst beruht darauf, dass drei Humore des Körpers: Vata (Äther, Luft), Pitta (Feuer), Kapha (Erde, Wasser) im Gleichgewicht sein müssen, damit man nicht krank wird. Da aber nicht jeder Mensch gleich ist, braucht auch nicht jeder das gleiche - Individualität wird hier also groß geschrieben.

Die Ayurvedische Methode der Gesundheitspflege beruht auf der Erkenntnis der eigenen Grundbefindlichkeit, also der Gewichtung der drei Humore, dem Kennen der grundlegenden Eigenschaften verschiedener Nährstoffe sowie der Kenntnis über die Beeinflussung der drei Humore durch das eigene Verhalten, das Klima, die Umwelt und anderer Faktoren und schließlich der Harmonisierung der eigenen Befindlichkeit mit den äußeren Faktoren, so dass letztendlich ein Gleichgewicht hergestellt wird.

Zu den ayurvedischen Methoden gehören neben Körperübungen auch die richtige Ernährung. Heutzutage gibt es in vielen Gesundheitsläden ayurvedische Nahrungsmittel zu kaufen. Auf dem ayurvedischen Weg wird häufig die Reinigung von überschüssigen humoralen Energien empfohlen und zwar des gesamten Körpers einschließlich des Verdauungstraktes. Die Methoden sollten aber besser unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, der mit Ihnen auch Ihre humorale Grundbefindlichkeit klären kann. Wenden Sie sich für Informationen dieser Art am besten an einen Arzt für Naturheilverfahren, der mit Ayurveda vertraut ist.

Neben bestimmten Yogaübungen und Massagen ist es vor allem die richtig abgestimmt Ernährung, die auf dem Weg des Ayurveda zur Gesundheit verhilft. Hier nun ein Rezept für ein Stärkungsmittel, das alle Typen nehmen können. Schon ein paar Löffel täglich genügen: 100 g Mandeln, 100 g Cashewnüsse, 100 g Kandiszucker, 50 g Anissamen, 20 Körner schwarzer Pfeffer - einzeln zerstoßen. Das Anispulver durch ein dünnes Musselintuch passieren. Alle Zutaten dann sorgfältig miteinander vermischen und in einen sauberen, trockenen Behälter geben. Bei Müdigkeit einen Suppenlöffel mit heißer Milch einnehmen.

(Amadea Morningstar, "Urmila Desai, die Ayurveda-Küche", Heyne Kochbuch; Dr. Vinod Verma, "Ayurveda, der Weg des gesunden Lebens", O. W. Barth Verlag/Scherz Verlag Bern)

Wellnesstipps - Jungfrau

Welches Wellnessangebot aus dem so umfangreichen und variantenreichen Fundus mag wohl treffend für die Jungfrau-Geborenen sein? Keine einfache Entscheidung, da zu den Jungfrau-Eigenschaften ja unter anderem tiefer Ernst mit Hang zu Pessimismus, Pedanterie und Sparsamkeit zählen. Doch die gewitzten Sterne haben gewühlt, wild diskutiert, sind fündig geworden und empfehlen nun einstimmig:

Morgengymnastik am offenen Fenster!

Die absolut billigste und praktischste Sportvariante, die so das vernünftige und bescheidene Jungfrau-Wellnessherz höher schlagen lässt. Die Übungen bringen den Kreislauf in Schwung und lassen den Tag erfrischt und ausgeglichen beginnen. Keine Sorge, es müssen keine schweißtreibenden Übungen sein. Denn hier kommt es einfach auf die Regelmäßigkeit an. Präzise Routinearbeit, genau wie es das Jungfrau-Naturell eben mag.

Praktischerweise könnten sich hierzu gleich noch ein paar Wechselduschen anschließen. Hierzu beginnt nicht nur die Jungfrau (logo, dass hier auch alle anderen Sternzeichen zum Mitmachen eingeladen sind) mit warmem Wasser, braust sich dann kurz kalt ab, wechselt wieder zu warm usw. Wichtig: Bitte immer mit einem warmen Guss aufhören!

Damit sich die Jungfrau auch in ihrer Haut wohlfühlt,  haben die Sterne weiter in die Naturkiste gegriffen. Dem Jungfrau-Naturell entsprechend, sollten es nämlich reine Naturprodukte aus der umfangreichen Palette der Reformhäuser usw. sein, die die Haut wunderbar verwöhnen. Wobei die Jungfrau nicht der Typ ist, der sich eigene Cremes zusammenrührt. Und falls sie es doch mal selbst ausprobiert oder sich mal ein Kosmetika extra für sich zusammenrühren lässt, dann sollte sie, gerade wegen ihrer Sparsamkeit, darauf achten, es in einem Porzellandöschen im Kühlschrank aufzubewahren (maximal eine Woche - also bitte keine Massenproduktion).

Weitere interessante Tipps und Tricks - natürlich für ALLE Sternzeichen - entnehmen Sie bitte mit einem Klick auf meine Rupriken: "Body & Soul", "Mode & Beauty", "Mensch & Profil", "Wellnesskalender"



 
 
 
   

Aktuelles Tageshoroskop

Ihr Geburtsdatum:
. .
Das Tageshoroskop wird individuell für Sie anhand der Sternen-Konstellation Ihres Geburtsdatums berechnet.
powered by astraVita
Copyright © 2019.


 
 
 
 
 
Copyright © 2001 - 2021 astraVita